SALZBURGERIN GEWINNT CONSTANTINUS AWARD 2017

Diese Frau weiß, wie man mit REIZ-enden Kunden umgeht: Unternehmensberaterin Maria-Th. Schinnerl sicherte sich

 mit einer speziell für den Lebensmittelriesen SPAR entwickelten Schulungsoffensive den renommierten Preis in der Kategorie „Personal und Training“. Er wird nicht umsonst als der Oscar der Beratungs- und IT-Branche bezeichnet: Der Constantinus Award prämiert seit 2003 jährlich Österreichs beste wissensbasierte Dienstleistungen in den Branchen Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Buchhaltung. Aus rund 150 eingereichten Projekten in sieben Kategorien wählte die 70-köpfige Jury des Fachverbandes UBIT die Sieger und lud zur exklusiven Ehrung nach Kitzbühel ein. In der Kategorie „Personal und Training“ setzte sich Mag. (FH) Maria-Theresa Schinnerl vom Salzburger Beratungsunternehmen „die impulsgeber“ durch und gewann mit dem Projekt „Der ´REIZ-ende´ Kunde: Wenn der Kunde laut wird“.

 

Konzipiert wurde die Schulungsoffensive zur lösungsorientierten Reklamationsbewältigung für Führungskräfte der SPAR-Zweigniederlassung Marchtrenk. „Kunden haben heutzutage immer höhere Ansprüche. Dementsprechend oft sind Mitarbeiter im Arbeitsalltag mit Beschwerden konfrontiert. Da auffallend viele Angestellte diese Reklamationen als belastend und fordernd empfanden, wurde eine speziell konzipierte Schulungsoffensive gestartet“, so Maria-Th. Schinnerl zur Ausgangslage ihres Projektes. Binnen 40 Wochen wurden mittels „train-the-trainer System“ alle Marktleiter und Stellvertreter geschult und auf diese herausfordernden Situationen vorbereitet. Mit großem Erfolg: Mit der überaus erfolgreich umgesetzten Seminarreihe konnte unter anderem die Zufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert werden, zudem werden mittlerweile an die 85 Prozent der Kundenreklamationen in ein positives Einkaufserlebnis umgewandelt. 

 


 

ZITAT Maria Schinnerl: 

„Ich freue mich sehr, dass unser erfolgreiches Projekt nun zusätzlich mit dem Constantinus Award belohnt wurde. Das macht besonders deutlich, wie wichtig Mitarbeiterschulungen im Bereich Kundenkontakt für die positive Entwicklung eines Unternehmens sind“, betont Schinnerl.

 

Die Auszeichnung bestätigt die Qualität der Beratungsleistung der gebürtigen Salzburgerin, die unter dem Motto „helping people to shine“ seit 2011  im Team der „impulsgeber“ erfolgreich als Fachtrainerin, Vortragende und Moderatorin arbeitet und unter anderem für Unternehmen wie die Wiener Linien, Siemens, Lagermax, etc. tätig ist. Außerdem zählt die 39-Jährige mittlerweile zu den TOP 100 Trainern von Speakers Excellence.

Weitere Informationen zu Maria-Th. Schinnerl finden Sie online unter www.dieimpulsgeber.com.

Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne auch persönlich unter 0664/4256760 zur Verfügung.

 

Bildnachweis/Credits: die impulsgeber/Marco Riebler

Speakerslam Award

„Wie man mit Freundlichkeit tötet“ – und Preise gewinnt"

Die Salzburgerin Maria-Theresa Schinnerl gewann eine der begehrten Auszeichnungen beim 5. Österreichischen Speaker Slam in Wien und überzeugte Jury und Publikum in nur sieben Minuten Redezeit von ihrer herausragenden Servicepersönlichkeit.

 

Das Publikum staunte nicht schlecht, als Maria-Theresa Schinnerl mit Startnummer 18 im Flugbegleiterinnen-Outfit die Bühne des Metro Kinokulturhauses betrat. Zwar liegt ihre Zeit bei einem großen internationalen Linienflugunternehmen lange zurück –  das ganz persönliche Erlebnis mit „Passagier 3C“ diente der 41-Jährigen aber als perfekter Einstieg für ihren siebenminütigen Vortrag zum Thema „Der REIZende Kunde. Wie man mit Freundlichkeit tötet“. 

 

Während Schinnerl beim Speaker Slam in Wien auf einprägsame und humorvolle Art und Weise verdeutlichte, wie wichtig Freundlichkeit und Kompetenz im täglichen Kundenkontakt und Beschwerdemanagement sind, verwandelte sie sich auf der Bühne von der Flugbegleiterin zur Expertin in Sachen Kunden-Service-Qualität. Wie im wahren Leben – wo Schinnerl seit mittlerweile zehn Jahren als „Impulsgeberin“ für namhafte Unternehmen aus verschiedensten Branchen tätig ist und ihren Vorträgen und Seminaren für mehr Servicepersönlichkeit appelliert. „Ein Lächeln macht den Unterschied“, erklärte sie auch während ihres Vortrags in Wien. Grund zu Lächeln hatte an diesem Abend aber vor allem sie selbst: Maria-Theresa Schinnerl begeisterte neben dem Publikum vor allem auch die fünfköpfige Fachjury und sicherte sich unter den 20 ausgewählten Top-Speakern den begehrten Agentur-Preis der Veranstaltung. „Es war eine echte Herausforderung punktgenau abzuliefern und meine Botschaft mit Humor und Sprachgewandtheit in dieser kurzen Zeit zu vermitteln. Für mich ist der Sieg eine tolle Bestätigung dafür, meine Speaker-Karriere weiter voranzutreiben“, strahlte die Salzburgerin mit den drei anderen Preisträgern um die Wette.

 

„Für mich war ein wichtiges Kriterium, das man an ihrer Performance nicht mehr schleifen und formen muss. Frau Schinnerl ist ready to go und kann direkt auf jeden nationalen und internationalen Kunden losgelassen werden. Außerdem kauft man ihr diese Serviceorientiertheit voll und ganz ab“, begründet Martina Kapral, Eigentümerin der Agentur Potential AG, die Expertenwahl.

 

Und auch Jury-Kollege und watchado-Gründer Ali Mahlodji stimmte in das Lob mit ein: „Ihre sieben Minuten waren voller Emotion und wir wussten sofort: ´Sie gewinnt das Ding´. Gerade in der heutigen Zeit, in der sich vor allem Männer auf der Bühne platzieren, brauchen wir mehr Frauen wie sie. Frauen, die eine Vorbildfunktion und etwas zu erzählen haben.“

 

Bildnachweis/Credits: Christian Steinbrenner